Bei den meisten Menschen fängt der Tag mit der Arbeit an – und mit Stress: hier ein Termin, da ein Telefonat, immer wieder kommen Kollegen vorbei. Wir werden nicht fertig mit unseren Aufgaben, können uns schlecht konzentrieren. Unser Stress ist häufig nicht das Resultat der Arbeit selbst, sondern der Ablenkung.

Deshalb: Lassen Sie sich während Ihrer Arbeitszeit so wenig wie möglich ablenken. Schaffen Sie sich ruhige Phasen, in denen Sie eine Zeitlang ungestört und konzentriert arbeiten können – schließen Sie die Tür, schalten Sie das Telefon aus. Teilen Sie dies Ihren Kollegen mit. Und: Sehen Sie Ihre Arbeit nicht als notwendiges Übel an, sondern als Möglichkeit, das erlernte Wissen einzusetzen und sich stetig weiterzubilden. Jeder Mensch kann jeden Tag etwas dazulernen!

Jeder muss sein Leben organisieren: Das Auto muss zur Inspektion, Bankgeschäfte müssen erledigt werden, der nächste Kindergeburtstag ist zu planen. All dies beschäftigt uns – und läuft meistens irgendwie nebenher. An manchen Tagen fragen wir uns, wie wir das überhaupt nebenbei noch geschafft haben.

Deshalb empfehlen wir: Regeln Sie das Organisatorische systematisch. Planen Sie dazu Freiräume ein, in denen Sie sich nicht ablenken lassen – dann wird das Organisieren nicht zum Stress, sondern kann auch Spaß machen. Hat man alle Termine und Aufgaben im Griff, fühlt man sich befreit und kann entspannt den restlichen Tag genießen.

Oft haben wir das Gefühl, dass das Schöne im Leben zu kurz kommt. Was „schön“ ist, ist dabei ganz individuell: Der eine nutzt gerne Zeit für sich, andere verbringen die freie Zeit lieber in der Öffentlichkeit, mit Freunden, beim Sport. Aber egal ob man die Zeit zum Lesen eines Buchs oder für den Kinobesuch nutzt: Alles, was uns guttut, erhöht die Lebensqualität und gibt uns neue Kraft.  
                                                          
Deshalb: Nehmen Sie sich jeden Tag Zeit für etwas Schönes – und lassen Sie sich dabei nicht ablenken. Sie müssen nicht immer für alle Welt erreichbar sein, sondern dürfen das Handy auch mal zu Hause lassen oder zumindest lautlos stellen. Viele Generationen vor uns haben gut und glücklich gelebt, ohne ständig erreichbar zu sein.

Zeit mit der Familie und mit Freunden verbringen macht glücklich – viele Menschen haben allerdings das Gefühl, dass gerade das viel zu selten klappt.
Deshalb: Planen Sie bewusst Zeit mit der Familie oder mit Freunden ein – überlassen Sie es nicht dem Zufall, ob noch Zeit übrigbleibt. Dabei ist oft nicht entscheidend, wieviel Zeit man mit seinen liebsten Menschen verbringt – sondern die Qualität der Zeit, die man miteinander hat. Und diese Zeit sollte man ohne Ablenkung verbringen, das Handy darf ruhig in der Tasche bleiben, die meisten Anrufe können warten.

Und auch wenn man mit seinen eigenen Kindern spricht, sollte man das Handy zur Seite legen. Das ist nicht nur höflich, sondern man vermeidet, dass Kinder den Eindruck haben, dass man sich nicht ausreichend für sie interessiert. Gleiches gilt natürlich auch für den Lebenspartner, die Eltern und Freunde.

Die GOLF-Methode ist ein Beratungsansatz von Hesse Marketing-Beratung – für mehr Lebensqualität und als Burnout-Prophylaxe.

Ich hoffe, die GOLF-Methode gibt Ihnen und Euch Denkansätze, um glücklicher durch das Leben zu kommen – oder besser: um das Leben noch mehr zu genießen.

Verfasser: Christoph Hesse

Oktober 2017